SP Rapperswil-Jona

Stadtforum April 2018: Anfrage der SP zu Drohnenflügen über der Stadt

Der Stadtrat beantwortete eine Eingabe zu Drohnenflügen in der Stadt Rapperswil-Jona, die die SP Rapperswil-Jona im November einsandte.

Drohnen, d.h. ferngesteuerte unbemannte Fluggeräte, liegen momentan im Trend. An schönen Sommertagen konnten sie häufig auch über der Altstadt bzw. der Seepromenade von Rapperswil beobachtet werden. Die SP stellte mehrere Fragen dazu, welche Regelungen auf kantonaler und kommunaler Ebene bezüglich Drohnen bestehen, wie das Bewilligungsverfahren für Drohnenflüge aussieht, wie der Stadtrat die Gewährleistung des Schutzes der Privatsphäre und des Datenschutzes einschätzt und welche Massnahmen geplant sind.

In seiner Antwort verweist der Stadtrat auf die bestehenden Gesetzesgrundlagen. Beim Drohnenfliegen gelte es in jedem Fall, die Privatsphäre zu schützen. Für Verbote von Drohnenflügen fehlten heute jedoch noch die gesetzlichen Grundlagen. Die Stadt hat mittlerweile zugesichert, dass sie eine Kampagne starten wird, um insbesondere die Drohnenflüge an sensiblen Orten zu vermeiden. Die Stadt wird eine Plakataktion mit einer Medienkonferenz starten. Ziel ist es, drohnenfreie Zonen in der Stadt zu schaffen und BetreiberInnen für die bestehenden gesetzlichen Grundlagen zu sensibilisieren.


Nächste Termine

  • Mi, 29.08. Mitgliederversammlung, 19:00 Neuhof
  • Do, 6.9. Bürgerversammlung, 19:30 Kreuz
  • So, 23.9., Abstimmungssonntag

 

Die SP Rapperswil-Jona ist auf Facebook - immer aktuell informiert
unser Ständerat: Paul Rechsteiners Blog
unsere Nationalrätinnen: Barbara Gysi und Claudia Friedl
vollständige Terminübersicht: sprj.ch/sp-informationen