SP Rapperswil-Jona

Das Pflegezentrum Schachen gehört nicht in fremde Hände

Medienmitteilung vom 11. April 2020

Das Rekordergebnis von 2019 bestätigt den Entscheid der SP, weiterhin darauf zu bestehen, dass das
Pflegezentrum Schachen mit Mitteln der Stadt finanziert wird.

Die Sozialdemokratische Partei Rapperswil-Jona nimmt das gute Ergebnis der Stadt zur Kenntnis und fordert
den Stadtrat erneut auf, der Bürgerschaft einen Vorschlag zur Selbstfinanzierung des Pflegezentrums
Schachen zu unterbreiten. Mit den finanziellen Ergebnissen der letzten Jahre, getoppt von dem des Jahres
2019, ist die Stadt finanziell hervorragend aufgestellt und kann sich diese Investition in die Zukunft leisten.

Alters- und Pflegebetreuung ist eine Kernaufgabe unserer Stadt. Die SP will verhindern, dass sich ein privater
Investor eine goldene Nase auf Kosten der Bürgerschaft und der älteren Generation verdient. Nur wenn die
Stadt weiterhin alle Pflegezentren selbst finanziert, behält sie die gewünschte Kontrolle und erhält die maximale
Flexibilität über die gesamte Lebensdauer der Einrichtung.

Nächste Termine

  • 27. Mai: Mitgliederversammlung
  • 14. Juni: Urnenabstimmung
  • 12. August: Hauptversammlung SP See-Gaster

 

Die SP Rapperswil-Jona ist auf Facebook - immer aktuell informiert
unser Ständerat: Paul Rechsteiners Blog
unsere Nationalrätinnen: Barbara Gysi und Claudia Friedl
vollständige Terminübersicht: sprj.ch/sp-informationen