SP Rapperswil-Jona

SP unterstützt Budget und Trainingshallen

Medienmitteilung vom 24. November 2019

An ihrer Mitgliederversammlung hat die SP Rapperswil-Jona die Geschäfte der kommenden Bürgerversammlung besprochen. Dabei wurde für alle Geschäfte die Ja-Parole beschlossen. Darüber hinaus findet die SP den Weitblick des Stadtrats, auf eine Steuersenkung zu verzichten, wichtig und lobenswert.

Die SP empfiehlt, das Budget für das Jahr 2020 an der Bürgerversammlung gutzuheissen. Besonders wichtig findet die SP, dass der Steuerfuss beibehalten wird. Eine Steuersenkung macht bei den aktuellen Prognosen mittel- und längerfristig keinen Sinn. Sie würde in den nächsten Jahren zu Sparmassnahmen mit schmerzhaften Einbussen beim Service Public führen und längerfristig würde sich eine Steuererhöhung dann doch nicht abwenden lassen.

Weiter befürwortet die SP die Beiträge der Stadt an die Unihockey- und Eishockey- Trainingshallen. Dies besonders, weil die beiden Sportvereine den Breitensport fördern. Die SP erwartet allerdings, dass bis zur Bürgerversammlung die Betriebskosten und die Beiträge der Stadt dazu bekannt sind. Interessant zu wissen wäre auch, wieviel die Vereine zur Finanzierung beitragen.

Die SP legt Wert darauf, dass die Unterstützung der Sportvereine durch die Stadt in diesem Ausmass nicht selbstverständlich ist. Dementsprechend hofft die SP, dass kulturelle Projekte, bei denen es in der Regel um wesentlich kleinere Beträge geht, nicht vergessen gehen und von Stadt und Bürgerschaft mit gleichem Wohlwollen unterstützt werden.

Die Schulraumerweiterung im Schulhaus Hanfländer ist nach Meinung der SP notwendig und äusserst sinnvoll. Die SP empfiehlt deshalb, den Baukredit zu bewilligen.

Nächste Termine

Do 5.12. Bürgerversammlung

 

Die SP Rapperswil-Jona ist auf Facebook - immer aktuell informiert
unser Ständerat: Paul Rechsteiners Blog
unsere Nationalrätinnen: Barbara Gysi und Claudia Friedl
vollständige Terminübersicht: sprj.ch/sp-informationen