SP Rapperswil-Jona

SP Rapperswil-Jona fordert Strassenbenennung zum Generalstreik-Jubiläum

Medienmitteilung vom 26. Oktober 2018

Die SP Rapperswil-Jona fordert vom Stadtrat, das 100-Jahr-Jubiläum des Generalstreiks von 1918 als Anlass zur Benennung einer Strasse nach dem beliebten Politiker und Anführer der Streikbewegung Wilhelm Bürgler zu nehmen. Der Stadtrat reagiert mit einer ähnlichen Haltung auf diese Forderung wie damals die Bürgerlichen Parteien auf die Beliebtheit Wilhelm Bürglers bei der Bevölkerung.

Anlässlich des Stadtforums vom Mai 2016 forderte die SP in einer Eingabe, eine Strasse, einen Platz oder einen Weg nach Wilhelm Bürgler, dem Gründer der SP Rapperswil-Jona zu benennen. Er war ein über die Parteigrenzen hinaus beliebter Politiker sowie Anführer der Streikbewegung in Rapperswil anlässlich des für die Entwicklung der Schweiz so wichtigen Generalstreiks von 1918, dessen 100-Jahr-Jubiläum dieses Jahr gefeiert wird.

Der Stadtrat stellte im Mai 2016 im Rahmen des Stadtforums in Aussicht, einen Historiker mit den notwendigen Abklärungen zu beauftragen. In der Zwischenzeit liegt das Resultat der Abklärungen des ortsansässigen Historikers Basil Vollenweider vor. In der Folge hat der Stadtrat beschlossen, dass auf die Benennung einer Strasse, eines Platzes oder eines Weges nach Wilhelm Bürgler verzichtet wird und sein Name lediglich in einen Ideenpool mit Personen, die allenfalls für eine Namensgebung in Fragen kommen, aufgenommen wird. Dies obwohl das Gutachten ganz klar zeigt, dass man bedenkenlos eine Strasse oder einen Platz nach Wilhelm Bürgler benennen könnte. Er wird als Pendant zum freisinnigen Lokalpolitiker Hans Rathgeb bezeichnet, der eine Strasse bekommen hat.

Die Vermutung liegt nahe, dass ein Zusammenhang zwischen dem Entscheid des Stadtrats, Bürgler lediglich in den Ideenpool für die Namensgebung aufzunehmen und den aktuellen Mehrheitsverhältnissen im Stadtrat besteht. Der bürgerliche Stadtrat möchte Bürglers Verdienste im Zusammenhang mit dem Generalstreik 1918 unter den Teppich kehren. In ähnlicher Weise wollten die bürgerlichen Parteien Bürgler bereits im Nachgang des Generalstreiks entmachten, aber die Bürgerschaft von Rapperswil erteilte diesem Vorhaben eine klare Abfuhr und bestätige ihn in Gemeinde- und Kantonsrat.

Der Stadtrat argumentiert zudem mit der verstärkten Berücksichtigung von Frauen bei zukünftigen Strassenbenennungen gegen eine mögliche Wilhelm-Bürgler-Strasse in Rapperswil-Jona. Ein vorgeschobenes, scheinheiliges Argument, wenn man den historischen Bericht betrachtet, in dem sechs Männern vier Frauen gegenüberstehen, die in den Ideenpool aufgenommen werden können.

Veranstaltungshinweis:

Anlässlich des Generalstreik-Jubiläums laden SP, Gewerkschaften und weitere
Organisationen zu einer grossen Feier mit Festwirtschaft am 17. November in die Alte
Fabrik in Rapperswil-Jona ein. Es sprechen unter anderem Barbara Gysi, Präsidentin des
St. Galler Gewerkschaftsbunds und SGB-Präsident Paul Rechsteiner.

Gedenkfeier zum Generalstreik 1918
Referate von Paul Rechsteiner (Ständerat SG), Barbara Gysi (Nationalrätin SG), Claudia
Friedl (Nationalrätin SG) und Basil Vollenweider (Historiker)
Am 17. November 2018, 14:00 Uhr
Fabriktheater/alte Fabrik Rapperswil
Klaus-Gebert-Str. 5, 8640 Rapperswil

Mehr Informationen zum Generalstreik und den Jubiläumsveranstaltungen:

http://generalstreik.ch/

Nächste Termine

  • So, 25.11.2018 nationale / kantonale / kommunale Abstimmung
  • Mi, 5.12.2018 Bürgerversammlung, 19:30 Kreuz
  • Sa, 19.01.2018 Mitgliederanlass, Infos folgen

 

Die SP Rapperswil-Jona ist auf Facebook - immer aktuell informiert
unser Ständerat: Paul Rechsteiners Blog
unsere Nationalrätinnen: Barbara Gysi und Claudia Friedl
vollständige Terminübersicht: sprj.ch/sp-informationen