SP Rapperswil-Jona

SP Rapperswil-Jona freut sich auf das neue Zeughausareal

Medienmitteilung vom 20. Februar 2018

Die SP Rapperswil-Jona hat die Pläne des Stadtrates für das neue Jugendzentrum auf dem Zeughausareal mit Freude zur Kenntnis genommen. Gleiches gilt für den Prozess zur Gestaltung des gesamten Zeughausareals, welcher vom Stadtrat angestossen wurde.

Das bestehende Jugendzentrum ist in einem desolaten Zustand und muss dringend ersetzt werden. Mit der Liegenschaft auf dem Zeughausareal hat der Stadtrat einen tollen neuen Standort gefunden. Besonders positiv ist aus der Sicht der SP Rapperswil-Jona, dass das Jugendzentrum künftig zentraler gelegen ist. Ebenfalls erfreulich ist die Absicht des Stadtrates, auf die Forderung der SP nach einer Näh- und Bastelwerkstatt für Jugendliche einzugehen.

Gespannt ist die SP, wie der Stadtrat den Mix aus den drei Nutzungsarten Treffpunkt, Stadtlabor und urbanes Wohnen umzusetzen gedenkt. Vor allem die Kombination aus Jugendzentrum und Treffpunkt sowie urbanem Wohnen birgt gewisse Problematik, man denke nur an Lärmklagen. Dies sollte frühzeitig beachtet werden.

Dass bei der Planung des ganzen Zeughausareals auch Wünsche der Bevölkerung berücksichtigt werden, erachtet die SP als sinnvoll. Im Stadtforum wurden bereits einige wichtige Punkte angesprochen. Die SP ihrerseits wird folgende Wünsche an dem Wäscheständer aufhängen:

  • Mehr Angebote an kultureller Freizeitgestaltung für alle Altersgruppen – im Gegensatz zu Sport-Angeboten herrscht diesbezüglich in Rapperswil-Jona Flaute.
  • Kultur-Angebote, die nicht nur eine kultur-affine Elite, sondern auch die breite Bevölkerung ansprechen: Zum Beispiel Pop-/Rock-Konzerte, Grafik- oder Comic-Ausstellungen, Kleinkunst, Poetry-Slams und vieles mehr. Als Vorbild könnte man dazu die Stadt Baden im Aargau nehmen.
  • Eine offene Werkstatt, Ateliers und Band-Proberäume, die von der ganzen Bevölkerung umsonst oder für ein geringes Entgelt genutzt werden können – ähnlich einem Gemeinschafts-Zentrum in der Stadt Zürich.
  • Kein Vereins-Zwang: Die Räumlichkeiten sollen auch Einzelpersonen oder Gruppen zur Verfügung stehen.
  • Gezielte Angebote für junge Erwachsene – wahrscheinlich die Gruppe, die am ehesten nach Zürich ausweicht, weil sie in Rapperswil-Jona kaum ansprechende kulturelle Angebote findet.
  • Günstige Geschäftsräume für innovatives Kleingewerbe.

Nächste Termine

  • Mi, 29.08. Mitgliederversammlung, 19:00 Neuhof
  • Do, 6.9. Bürgerversammlung, 19:30 Kreuz
  • So, 23.9., Abstimmungssonntag

 

Die SP Rapperswil-Jona ist auf Facebook - immer aktuell informiert
unser Ständerat: Paul Rechsteiners Blog
unsere Nationalrätinnen: Barbara Gysi und Claudia Friedl
vollständige Terminübersicht: sprj.ch/sp-informationen